Tel.: (0841) 305 413 00
E-Mail

Mittelstufe Plus, ein wichtiger Baustein der individuellen Förderung am Katharinen-Gymnasium

An dem Pilotprojekt „MittelstufePlus” beteiligen sich bayernweit 47 Gymnasien, in Ingolstadt als einziges Gymnasium das Katharinen–Gymnasium. Drei statt vier Jahre für die Mittelstufe, fast kein Nachmittagsunterricht: Schülerinnen und Schüler, welche die MittelstufePlus besuchen, durchlaufen die Mittelstufe in vier statt in drei Jahren. Statt der Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 gibt es die Jahrgangsstufen 8, 9, 9+ und 10. In den ersten drei Jahren wird auf den Nachmittagsunterricht verzichtet. Erst in der 10. Klasse setzt dieser mit zwei Stunden wöchentlich wieder ein.

Mittelstufe Plus  schaubild

Verlagerung von „Nebenfächern”:

Bei nur 30 Wochenstunden Pflichtunterricht müssen jedes Jahr einige Fächer pausieren. Am Katharinen–Gymnasium wird in Jahrgangsstufe 8 der Geographie–Unterricht in eine höhere Klasse verschoben und zwei verpflichtende Intensivierungsstunden entfallen, so dass 30 Wochenstunden Pflichtunterricht bleiben (statt 34 im Regelzug). In Jahrgangsstufe 9 werden dann Wirtschaft und Recht und Biologie verlagert, so dass auch hier 30 statt 34 Wochenstunden verbleiben. Die durch diese Verlagerung von Nebenfächern ermöglichte Reduzierung der Fächeranzahl pro Jahrgangsstufe bewirkt eine Verbesserung der Lernsituation.

Stoffdehnung in Kernfächern:

 In den Kernfächern wird der Stoff nach Möglichkeit von drei auf vier Jahre gedehnt, wodurch ein nachhaltigeres Lernen ermöglicht wird. Insgesamt werden die „Hauptfächer” durchgehend in den vier Jahren unterrichtet und insgesamt mit mehr Wochenstunden ausgestattet. Im Lauf der 4 Jahrgangsstufen werden gegenüber dem Regelzug mindestens 18 Wochenstunden zusätzlicher Unterricht erteilt, die hauptsächlich für eine Stärkung des Unterrichts in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Physik und Fremdsprachen verwendet werden.

Förderstunden in Form von Crash–Kursen:

Zusätzlich werden freiwillige Förderstunden angeboten, die bei uns in diesem Schuljahr als Crash-Kurse auf große Resonanz stießen. In diesen Crash–Kursen, die zu Beginn des Schuljahrs dreistündig an sechs Nachmittagen stattfinden, wird der Vorjahresstoff wiederholt, so dass eventuelle Lücken bis zur ersten Schulaufgabe geschlossen werden können. Zu Beginn des zweiten Halbjahrs wird der Stoff des ersten Halbjahrs wiederholt. Selbstverständlich können auch die Schüler der regulären Mittelstufe die Crash–Kurse besuchen.

Erfolgreicher Start am Katherl:

Wir starteten im Schuljahr 2015/16 die MittelstufePlus in Jahrgangsstufe 8 mit 75 Schülern in drei Klassen. 58 Schüler besuchen in zwei Klassen den regulären Zug, es sind somit 56% in der Mittelstufe Plus. Ein Blick auf die Ergebnisse in den Jahrgangsstufentests zeigt, dass die Schüler in beiden Gruppen (M+ und regulär) gleich leistungsstark sind. Die Aussage „Mittelstufe Plus ist etwas für die Schwächeren” ist also falsch. Es sind sowohl sehr gute Schüler in beiden Zügen vertreten als auch Schüler mit nicht ganz so guten Leistungen.

Die Wahl für das kommende Schuljahr hat folgendes Ergebnis: 91 Schüler entschieden sich für M+, 45 Schüler für die reguläre Mittelstufe. Es nehmen also 67% der künftigen Achtklässler an dem Pilotprojekt teil. „Pilotprojekt” bedeutet nicht, dass an den Schülern herumexperimentiert wird. Der Begriff ist eher so zu verstehen, dass versucht wird, bayernweit verlässliche Zahlen zu bekommen, wie groß der Wunsch nach Entschleunigung auf Schüler– und Elternseite ist. Spätestens nach zwei Jahren Pilotphase soll „höheren Ortes” über das weitere Vorgehen entschieden werden.

Die Zufriedenheit bei Schülern und Eltern zeigt, dass die Einführung der MittelstufePlus am Katharinen–Gymnasium ein Schritt in die richtige Richtung war. Wir können Jugendlichen, bei denen eine Verlängerung der Lernzeit pädagogisch sinnvoll erscheint, eine zeitliche Entlastung und zusätzliche Förderung anbieten. Durch die zeitliche Entlastung und die Reduzierung des jährlichen Lehrstoffs bleibt Zeit für persönliche Vorhaben, wie z.B. ein Auslandsaufenthalt, besonderes inner– oder außerschulisches Engagement, sportliche oder musische Aktivitäten. Mit dem Angebot der MittelstufePlus, das eine ganz erhebliche organisatorische Herausforderung darstellt, bieten wir jungen Menschen ein Jahr mehr Schulzeit auf ihrem Weg zu selbststän­digen, eigenverantwortlichen Persönlichkeiten. Die MittelstufePlus ist ein weiterer wichtiger Baustein der individuellen Förderung am Katharinen–Gymnasium.