Tel.: (0841) 305 413 00
E-Mail

Ethik

Leitlinien des Ethikunterrichts

Dem Ethikunterricht wird in der Zukunft eine immer größere Bedeutung zukommen, weil mehr und mehr bekenntnislose bzw. Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund das Katharinen-Gymnasium besuchen.

Die folgenden Leitlinien stellen dabei für unseren Ethikunterricht in der Unter- und Mittelstufe eine Richtschnur dar:

Wir wollen unseren Schülern eine Orientierungshilfe in einem für sie oft verwirrenden Alltag zuteil werden lassen. Darüber hinaus sollen sie die Notwendigkeit von Toleranz und Solidarität einsehen und eine Vorstellung davon bekommen, dass die europäische Kultur auf jüdisch-christlichen Traditionen beruht. Durch die Begegnung mit dem Menschenbild des Islam wird ihre Wahrnehmung in einem nächsten Schritt erweitert. Außerdem wird ihnen bewusst, dass die individuelle Freiheit und die Entfaltung der eigenen Möglichkeiten auch die Übernahme von Verantwortung beinhaltet. Viel Wert wird ebenfalls darauf gelegt, dass die Schüler lernen, mit Konfliktsituationen umzugehen und sich einer rationalen Betrachtungsweise bei auftretenden Problemen zu bedienen. Zu diesem Zweck werden Normen, Werte und Tugenden dargeboten, die in unserer Gesellschaft Gültigkeit haben, und gegen Vorstellungen anderer Kulturen abgegrenzt.

In der Oberstufe setzt sich der Ethikunterricht dann zum großen Teil mit philosophischen Fragestellungen auseinander. Hierbei wird zunächst ein Abriss der Geschichte der Philosophie erarbeitet, und die Schüler mit den Grundgedanken der großen Philosophen der Antike vertraut gemacht. Schwerpunkte bilden des weiteren die Themen Freiheit und Determination, Glücksvorstellungen und Recht und Gerechtigkeit. Weiterhin spielen Fragen der Wirtschafts- und Medizinethik wie der Psychologie und Soziologie eine große Rolle. Damit wird deutlich, dass die Ethik unbedingt mit anderen Fächern wie Deutsch, Geschichte und Wirtschaft und Recht vernetzt sein muss.

Wenn es uns Lehrern trotz einer schnelllebigen und konsumorientierten Zeit gelingt, den Wert der philosophischen Betrachtungsweise weiterhin zu vermitteln, dann wird der Ethikunterricht auch in Zukunft die Akzeptanz der Schülerschaft behalten.

Stefan Köch