Tel.: (0841) 305 413 00
E-Mail

Aktivitäten

MINT-Master

Mint Master 1
Mint Master
Mint Master 2
Mint Master 3
Mint Master 4

Die IdeenExpo, Deutschlands größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik, findet alle zwei Jahre statt, heuer vom 10. bis 18 Juni in Hannover. Ziel ist es Schüler/innen für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern und Zukunftsperspektiven aufzuzeigen. In Vorbereitung der IdeenExpo gibt es eine Roadshow quer durch Deutschland, wo Schüler/innen von ausgewählten 200 Schulen an einem MINT-Master Schulquiz teilnehmen können. Das Katherl ist eine davon. Am 13.03.2017 hatten 10 Klassen der Unterstufe bis zur Q11 die Gelegenheit ihr Wissen aus dem MINT-Bereich, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, zu testen. Je 10 altersangepasste Fragen wurden in Kleingruppen jeder Klasse als Multiplechoice-Aufgaben an Tablets beantwortet - es zählten korrekte Antworten und Schnelligkeit. Auf der IdeenExpo Homepage kann verfolgt werden, ob der Highscore der eigenen Schule gehalten werden kann oder eine andere Schule diesen knackt. Zur Belohnung gab es kleine Geschenke für alle Teilnehmer/innen.

BIOTechnikum: Erlebnis Forschung am Katherl

BIOTechnikum am Katherl
BIOTechnikum am Katherl
BIOTechnikum am Katherl 2
BIOTechnikum am Katherl 2
BIOTechnikum am Katherl 3
BIOTechnikum am Katherl 4
BIOTechnikum am Katherl 4
BIOTechnikum am Katherl 5
BIOTechnikum am Katherl 5
BIOTechnikum am Katherl 6
BIOTechnikum am Katherl 6
BIOTechnikum am Katherl 7
BIOTechnikum am Katherl 7
BIOTechnikum am Katherl 8
BIOTechnikum am Katherl 8

Einmal ein Labor von innen sehen, mit erfahrenen Wissenschaftlern diskutieren, neue Perspektiven kennen lernen – möglich macht das „BIOTechnikum: Erlebnis Forschung – Gesundheit, Ernährung, Umwelt”.

Das Kernstück der Initiative – die mobile Erlebniswelt BIOTechnikum – ist Labor, multimediale Ausstellung, Kino und Dialogforum zugleich. Besucherinnen und Besucher des doppelstöckigen Trucks (Länge: 16,5 m, Breite: 7,5 m, Höhe: 6,2 m, ca. 100 m2 Innenfläche) erhalten im Gespräch mit den drei projektbegleitenden Wissenschaftlern Informationen zu Grundlagen, Forschungs- und Anwendungsgebieten der Biotechnologie sowie Ausbildungs- und Karrierechancen in diesem Zukunftsfeld.

Mit Veranstaltungen wie Praktika, geführten Ausstellungsrundgängen, Vorträgen oder der „Offenen Tür” richtet sich die Initiative „BIOTechnikum” vor allem an Schülerinnen und Schüler, den wissenschaftlichen Nachwuchs und die breite Öffentlichkeit. Station machte die mobile Erlebniswelt  am 9. und 10.01.14 am Katharinen-Gymnasium Ingolstadt.

Am Donnerstag und Freitagvormittag isolierten die Biologie-Kurse der Q11 in diesem Labor in einem DNA-Spezialpraktikum eigene DNA aus der Mundschleimhaut, erstellen einen genetischen Fingerabdruck und trennten Erbmaterial mittels Agarose-Gelelektrophorese. Schüler/Innen der 8. Klasse schnupperten als „Einsteiger” Laborluft bei der Käseherstellung.

Am Freitag zwischen 14.00 und 16.00 Uhr stand das Labor der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

 

 

Jugend forscht Chemie

Ab der 8. Jahrgangsstufe bieten wir weiterführend einen Wahlkurs Jugend forscht an. Dieser Kurs bietet Schülerinnen und Schülern den organisatorischen und logistischen Rahmen, um eigene Fragestellungen, Ideen oder Projekte forschend zu entwickeln. Zu diesem Zweck steht den Teilnehmern ein außerordentlich gut ausgestattetes Labor mit z. B. vielfältigen Glasapparaturen, Rotationsverdampfer, Kältethermostat, Gaschromatograph, Refraktometer, Polarimeter u. v. m. zur Verfügung.

Der Erfolg spricht für sich: Schüler/innen des Katharinen-Gymnasiums erzielen immer wieder Siege und Sonderpreise beim Regionalwettbewerb (siehe Auflistung), aber auch beim Landeswettbewerb gewann 2012 eine Arbeit vom Katherl einen ersten Preis im Bereich Chemie.

Für alle anderen Arbeiten verweisen wir Sie auf die Jugend forscht Seite auf unserer Homepage.

Wahlunterricht Schüler Experimentieren (SchüEx)

Wer?

Gerade in der Unterstufe, wo das Fach Chemie noch in weiter Ferne zu sein scheint, wollen viele Schülerinnen und Schüler, denen das bloße „Hineinschnuppern” in chemische Sachverhalte im naturwissenschaftlichen Arbeiten der 5. Jahrgangsstufe zu wenig ist, selbst chemisch experimentieren. Diese Möglichkeit haben sie im Wahlunterricht SchüEx.

Was?

Im Vordergrund steht hier zunächst das Einüben der praktischen Arbeitstechniken, der sichere und vertraute Umgang mit Chemikalien und das Verhalten in einem Labor. Dieser Teil ist noch recht stark vom Lehrer dominiert. Sobald die Schülerinnen und Schüler sicher arbeiten können, dürfen sie auch schon – allein, in der Zweier- oder Dreiergruppe – ihr „eigenes, persönliches” Projekt erarbeiten. Das Wichtigste hierbei ist die zündende Idee, was denn überhaupt erforscht werden soll. Uninteressant ist dabei das bloße Nachkochen von bereits Bekanntem; der Schwerpunkt liegt vielmehr darauf, sich wirklich etwas Neues einfallen zu lassen.

Warum?

Die Recherchen und Experimente werden stets professionell vom Lehrer betreut, denn das Ziel ist der Regionalwettbewerb. Am Wettbewerbstag stellen Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Region ihre Arbeiten einer Jury vor, die dann auch in einem Festakt die Preisträger kürt.

Nach oben

Login

Anmelden

Passwort vergessen?

Termine

Keine Termine gefunden