Tel.: (0841) 305 413 00
E-Mail

Schulspielgruppen und Kooperation mit dem Stadttheater

Die vielseitigen Wirkungsbereiche im Wahlfach Schulspiel:

„Alles, was auf der Bühne geschieht,
   muss zu irgend etwas gut sein.”

  Anton Tschechow

Schulspiel am Katharinen-Gymnasium Ingolstadt

Dass das, was die Schauspielerinnen und Schauspieler des Katharinen-Gymnasiums Ingolstadt auf der Theaterbühne geschehen lassen, nicht nur zu irgendetwas gut ist, sondern sehr vielseitig wirkt, ist jedes Jahr aufs Neue zu sehen und zu bewundern!

Am Katharinen-Gymnasium Ingolstadt gibt es derzeit zwei Schulspielgruppen:
Schulspielgruppe Unterstufe (5. bis 8. Jgst.) unter der Regie von Christine Mann
Schulspielgruppe Oberstufe  (ab Jgst. 9) unter der Regie von Saskia Reinhart-Elflein

Jeden Freitagnachmittag treffen sich die jungen Akteure, um mindestens 90 Minuten miteinander dem Endziel eines Schuljahres, der Premiere eines Theaterstücks auf der schuleigenen Bühne in der Sporthalle ein Stückchen näher zu kommen.

Dazu gehören nicht nur intensive Proben, sondern auch die Gestaltung des Bühnenbilds, das Zusammentragen und Herstellen von Requisiten und Kostümen sowie der Bereich der Maske.

Für den richtigen Ton und das rechte Licht sorgen die Schülerinnen und Schüler des Wahlfachs „Light & Sound” unter der Leitung von Thomas Fieber. Auch die Zusammenarbeit mit der Fachschaft Kunst ergibt sich fast jedes Jahr aufs Neue. 2009/2010 konnte gemeinsam mit den Chorensembles der Unterstufe unter der Leitung von Charlie Leimer ein Musical aufgeführt werden.

Mit diesem Musical „Schule der Träume” nahm die Schulspielgruppe Unterstufe unter der Regie von Saskia Reinhart-Elflein im Juli 2010 auch am Schultheaterfestival des Stadttheaters Ingolstadt teil und durfte einmal auf einer entsprechend großen Bühne ihr Können präsentieren – ein Erlebnis mit nachhaltiger Wirkung bei den beteiligten Schülerinnen und Schülern.

Saskia Reinhart-Elflein

Was das Schulspiel mit uns macht

  • ganzheitliche Selbsterfahrung – Aktivierung aller Sinne
  • Entwicklung von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen
  • Entfaltung von Subjektivität
  • Übernahme von Verantwortung
  • Gemeinschaftserlebnis
  • Schulung der Sozialkompetenz – Teamfähigkeit, Disziplin, Konzentration
  • Zusammenfügen von Körperlichkeit, Verstand und Gefühl
  • Handlungs- und Produktorientierung
  • Freude an verschiedenen Rollen
  • Bühnen- und Präsentationserfahrung
  • Erlernen des Theaterhandwerks

Nach oben

Login

Anmelden

Passwort vergessen?

Termine

Keine Termine gefunden