Ramadama-Aktion der 7. Klassen

Im Rahmen der Projekttage nahmen die 7. Klassen am Dienstag, 24.7.2018 an einer „Ramadama-Aktion“ statt. Ramdama ist eine gemeinsame Aufräumaktion im öffentlichen Raum. Ziel dieser Aktion ist es, die Schülerinnen und Schüler für die gemeinsame Verantwortung der Bürger für ihre Umwelt zu sensibilisieren.

 

Die Ingolstädter Kommunalbetriebe (INKB) stellten Handschuhe und Abfallsäcke zur Verfügung und sponserten allen Teilnehmern eine Brotzeit.

 

 

Besonders erfolgreich war die Klasse 7d, die im Umkreis von einem Kilometer um die Schule fünf große Abfallsäcke mit allerlei Unrat füllte und vier Fahrräder aus dem Uferbereich der Donau bargen.

 

Ingrid Schönwald, StRin

Upcycling statt Fast Fashion

Nachhaltigkeit: Upcycling statt Fast Fashion

 

Die Kleidertauschparty, die Constantin Kuhn im Juli 2017 organisiert hat, fand großen Anklang bei den Schülern.Die übriggebliebenen Kleidungsstücke führen wir in diesem Schuljahr einer nachhaltigen Verwertung zu.

 

Kleidungsspende

 

an Integra Soziale Dienste, eine soziale Einrichtung, die Menschen mit Suchterkrankungen und/oder eine psychischen Erkrankung in Ingolstadt ambulant betreuen. Die Kleidung wird in den Chiceria-Läden verkauft.

 

Upcycling

 

T-Shirts mit kleinen Mängeln erhielten von uns ein neues Leben als Beanie-Mützen:

 

Zukunftswerkstatt

Im November 2017 findet in Bonn die 23. Weltklimakonferenz statt. Unter dem Motto „Unser Klima! Unsere Zukunft” hat das Bundesumweltministerium im Vorfeld der Konferenz Jugendliche zur Diskussion eingeladen: Welche Ideen haben junge Menschen, um den Folgen des Klimawandels zu begegnen? Was fordern sie von der Politik zum Thema Klimaschutz? Was kann jeder selbst tun?

 

Beim Jugenddialog in Nürnberg am 29.9.2017 diskutierten ca. 90 Jugendliche einen Tag lang Ideen und Möglichkeiten des Klimaschutzes. Constantin Kuhn (Q11) und Jessica Taran (Q12) waren dabei: „Es war ein wirklich interessantes Treffen. Wir konnten neue Leute kennenlernen und auch viel diskutieren und neues lernen.”

 

Die Ergebnisse des Jugenddialogs werden an Bundesumweltministerin Hendricks überreicht, und auf dem Weltklimagipfel in Bonn vorgestellt.

 

Mehr Infos zum Jugenddialog finden Sie auf der Seite von COP23.