Schule ohne Rassismus

Am Sozialen Projekttag des Katherls 2018 beschäftigten sich die 5. Klassen in diesem Jahr einen Vormittag lang mit dem Thema „Rassismus und Courage“.

 

Damit der Spaß trotz des durchaus ernsten Themas dabei nicht zu kurz kam, hatten die Schülerinnen und Schüler des Wahlfachs „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ein Spiel vorbereitet, bei dem es auch um Teamgeist, Kombinationsfähigkeit und Geschicklichkeit ging. Während die eine Hälfte der Fünftklässler im und ums Schulhaus herum versuchten, möglichst schnell die gestellten Aufgaben zu lösen, versuchte die andere Hälfte Antworten auf die Fragen „Was ist Rassismus?“ und „Was ist Zivilcourage?“ zu finden. Dabei diente der Kurzfilm „Schwarzfahrer“ als Anschauungsmaterial, wie man sich möglichst nicht verhalten sollte. Mit viel Begeisterung, Ideenreichtum und großem schauspielerischen Talent zeigten die Schülerinnen und Schüler, wie man mutig auf rassistische Äußerungen reagieren kann.

 

Am Sommerfest wurde dann die Klasse 5b, die bei dem Spiel am erfolgreichsten war, mit einer Stadionführung bei unserem Paten FC Ingolstadt belohnt, der den Preis gespendet hatte.

Aktionstag beim FCI am 10.10.18

Am 10.10.18 fand im Audi-Sportpark ein von unserem gemeinsamen Paten, dem FC Ingolstadt 04, organisierter Aktionstag zum Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ statt. An diesem nahmen rund 60 ausgewählte Schüler aller Jahrgangsstufen des Katharinen-Gymnasiums sowie 100 Schüler der Fronhofer-Realschule und der Realschule Berching teil. Neben einem Vortrag von Robert Harst über Zivilcourage durften die Schüler verschiedene Workshops zu den Themen Mobbing und Rassismus besuchen, die von Referenten aus unterschiedlichen Bereichen angeboten wurden. So stellte beispielsweise der Hamburger Autor Silas Matthes seinen Roman „Miese Opfer“ vor, die Fanbeauftrage des FCI, Kathrin Scheka, bearbeitete mit ihrer Gruppe das Thema „Rassismus im Fußball“, zwei Polizeibeamte gaben zahlreiche Alltagsbeispiele im Zusammenhang mit Rassismus und Mobbing und Gudrun Rihl von Amnesty International stellte ihre Organisation vor. Außerdem hatten die Schüler Gelegenheit, sich auszutauschen und weitere Treffen oder Projekte zu planen. Wir hoffen, in der Zukunft erneut die Möglichkeit zu erhalten, uns mit den durch den FCI verbundenen Schulen auszutauschen und weitere Aktionen zum Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ durchzuführen. Der Wahlkurs „SOR-SOC“: Antonia Schuster, Lara Steger, Malena Menzel, Laura Guist (9c)