Beachvolleyball Stadtfinale 2019

Am Donnerstag, den 6. Juni 2019 hat sich das Katharinen-Gymnasium gegen die Stadtrivalen im Beachvolleyball für die nächste Runde qualifizieren können. Die Schulmannschaft hat sich gegen zwei andere Teams in insgesamt sechs Spielen - gespielt worden ist zeitgleich immer eine Partie der Damen, Herren und Mixed - nur ein mal geschlagen geben müssen und hat so den direkten Vergleich gegen die beiden anderen Teams klar für sich entscheiden können. Erwartungsvoll fiebert das Team nun der nächsten Runde am 9. Juli entgegen. Wir wünschen viel Erfolg!

 

"Jugend trainiert für Olympia" Regionalentscheid WKIII 2019

So sehen (Regional-) Sieger aus!

Das Volleyball-Schulteam aus der Wettkampfklasse III zeigte im Rahmen des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ viel Kampf- und vor allem Teamgeist. Belohnt wurden die Spielerinnen mit den Titeln „Stadtmeister“ sowie „Sieger des Regionalentscheids“ und dem 5. Platz beim Bezirksentscheid. Die “kleine” Volleyball-Mannschaft des Katharinen-Gymnasiums konnte schon im Stadtfinale, das bereits am 5. Dezember in der Paul-Wegmann Halle gegen die Mannschaft der Gnadenthal Mädchenrealschule stattfand, einen deutlichen Sieg erringen. So qualifizierten sich die insgesamt sieben Spielerinnen vom „Katherl“ aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8 für den Regionalentscheid in Neuburg. 
Dort hatten die Mädchen wieder nur einen Gegner, diesmal das Schulteam des Descartes Gymnasiums, zu bezwingen. Nach dem ersten Satz, der mit 15:25 endete, schien unsere Mannschaft klar unterlegen und das Spiel verloren zu sein. Im zweiten Satz aber erholten sich die Ingolstädterinnen schlagartig und gewannen 25:21. Der dritte und damit alles entscheidende Satz wurde von beiden Mannschaften sehr spannend gestaltet. Zunächst waren die Mädchen genauso erfolgreich und motiviert wie im zweiten Satz und führten. Zuletzt hatten sie allerdings doch noch zu kämpfen und der eigenen sowie der Nervosität der Trainer bzw. Betreuer standzuhalten, was der Mannschaft tatsächlich gelang. So gewannen sie das Spiel im spannenden Tiebreak und qualifizierten sich dadurch weiter für den Bezirksentscheid, der am 4. Februar in Wasserburg stattfand.
Dort trafen sich insgesamt sechs Schulmannschaften. Ziel war es sich für das südbayerische Qualifikationsturnier zu qualifizieren. Die Mädels vom „Katherl“ traten zunächst gegen das Ruperti-Gymnasium Mühldorf an. Nachdem sich die anfängliche Nervosität etwas gelegt hatte, waren schöne und auch spannende Ballwechsel zu beobachten. Doch schlussendlich mussten die Mädchen aus Ingolstadt sich geschlagen geben. Auch der erste Satz des zweiten Spiels gegen Gauting ging an die Gegner. Doch im zweiten Satz zeigten sich die Ingolstädterinnen mit neuer Motivation und sehr viel Kampfgeist. Nach einer mehr als spannenden Aufholjagd, konnten die Spielerinnen sogar kurzzeitig führen. Doch das Glück war nicht ganz auf unserer Seite und somit gelang es den Gegnern immer wieder auszugleichen und schließlich den Satz und somit das Spiel für sich zu entscheiden. Dem Turniermodus zufolge hatten wir dann keine Spiele mehr und konnten uns ganz entspannt ein beeindruckendes Finale ansehen. Insgesamt wurden die Mädels vom Katharinen-Gymnasium 5. Sieger in Wasserburg. Auf diese Platzierung können sie sehr stolz sein, denn die anderen Teams waren im Durchschnitt zwei Jahre älter und somit mindestens auch zwei Köpfe größer. 
Was bleibt sind vor allem die tollen Erfahrungen, die die Schülerinnen als Team sammeln konnten. Diese werden sie sicherlich mit ins nächste Jahr nehmen, um dann erneut anzugreifen, wenn es wieder heißt „KATHERL - GO !!!!“ Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft der Wettkampfklasse III:
Eva Ostermeier (5a), Verena Koch (6c), Sarah Nägler (7a), Lisa Frank (7c), Carina Funk (7c), Nina Kramer (7c) und Eva Stelz (8a) Außerdem ein großes „Danke“ an die Betreuer und Trainer Nina Wilhelm (9d), Sandra König (9+e) und Felix König (Q12) für die Unterstützung in der Vorbereitung und an den Spieltagen! Nina Wilhelm (9d) & StRin Anne Schuster

Stadtfinale: Volleyball

Drei Spielerinnen (Evalina Jung, Sandra König und Nina Wilhelm) stellten bereits in den vergangenen Jahren ihre Klasse unter Beweis, als sie jeweils in der WK III im Quattro-Volleyball gegen die meisten Gegner der Region gewinnen konnten - gekrönt wurde dies mit einem 3. Platz beim letztjährigen Bezirksfinale in Mühldorf. In diesem Jahr galt es nun, sich auch im Volleyball der WK II mit dem 6:6-Modus zu zeigen. Und auch dies gelang! Marla Elger, Klara Falkenberg, Clelia Herle und Julia Hackl fügten sich von Anfang an super engagiert ins Team ein und stellten eine tolle Verstärkung dar. Und das, obwohl die vier (noch) nicht im Verein spielen! Der guten Vorbereitung durch Trainer Felix König (Q12) sei Dank! Beim Stadtfinale am 15.11.18 konnten zwei Spiele deutlich gewonnen werden, nur das entscheidende Spiel gegen das Reuchlin-Gymnasium war im 2. Satz spannend: Nach einem deutlichen 14:21-Rückstand konnte dieser nach gewaltiger Aufholjagd noch gedreht und mit 28:26 gerade noch gewonnen werden!

 

Weiter so, Mädels, viel Erfolg im Regionalentscheid in Beilngries! SNICKERS GO !!!

 

Beachvolleyball Stadtfinale 2018

Beim diesjährigen Stadtfinale im Beachvolleyball stellte das Katherl erstmalig zwei Teams. Diese traten in zwei Dreiergruppen, komplettiert durch die Mannschaften des Apian, Christoph Scheiner, Gnadenthal-Gymnasiums und der Freiherr-von-Ickstatt-Realschule, gegeneinander an. In jeder Begegnung fanden jeweils eine Herren-, eine Damen- und eine Mixed-Partie statt. In der Vorrunde belegte das Team 1, bestehend aus Cyfka Alexander Q11, Entian Daniel 9+c, Hackl Julia 9+c, Holdreich Markus Q11, Ingenhütt Ester Q11 sowie Schittig Maya Q11, den zweiten Platz und musste sich lediglich dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Team 2, mit Amberger Michael 10a, Auf den Berge Vivian 10a, König Sandra 9e, Seegers Yannick Q11, Weber Niklas 9+d und Wilhelm Sandra 8d, holte sich souverän den Gruppensieg, was den Einzug in das Finale gegen den Erstplatzierten der Gruppe II, dem Apian Gymnasium, bedeutete. Sowohl Team 1, als auch Team 2 mussten sich leider in ihren Finalspielen, nach hart umkämpften Matches, ihren jeweiligen Gegnern geschlagen geben. Beide Teams zeigten hervorragende Leistungen. Gratulation zum 2ten und 4ten Platz.

Beachvolleyball Stadtfinale

Am 23. Mai fand am Ingolstädter Baggersee bei bestem Wetter das Stadtfinale im Beachvolleyball statt. Neben der Freiherr–von–Ickstatt–Realschule und dem Apian–Gymnasium nahm auch das Katherl mit sieben Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 9 – 11 teil. Die Schulen spielten in der „Jeder gegen Jeden”–Turnierform mit jeweils einer Mädchen, einer Jungen– und einer Mixed–Mannschaft gegeneinander. Nach zwei starken Siegen unsererseits gegen die Ickstatt–Realschule, besiegte uns das Apian–Gymnasium in zwei spannenden Mädchen– und Mixed–Matches jeweils knapp im dritten Entscheidungssatz. So gingen wir, trotz des gewonnen Jungenspiels, zwar nicht als Tagessieger aus dem Turnier, können aber mehr als stolz auf einen guten 2. Platz sein!

Bronze beim Bezirksentscheid

Die Mädchen der Katherl-Volleyballmannschaft qualifizierten sich als Sieger des Regionalfinales in Beilngries für den Bezirksentscheid, der bereits am 23. Januar 2018 in Mühldorf stattfand. Dort reichte es jedoch nur für den dritten Platz.

 

Regionalfinale

Beim Regionalfinale der Wettkampfklasse III traten Sandra König (9e), Lisa Nägler (9e), Evalina Jung (9b) und Nina Wilhelm (8d) gegen die bereits bekannten Gegnerinnen aus Beilngries und Neuburg an. Da die erfahrenen Vereinsspielerinnen aus Ingolstadt der neu formierten Heimmannschaft Beilngries und den Mädchen des Descartes–Gymnasiums überlegen waren, gewannen sie beide Spiele sehr deutlich. Im zweiten Spiel (gegen das Descartes–Gymnasium Neuburg) entwickelte sich dank ihren Trainern Maja Schittig und Felix König (beide Q11) der neue Spruch ,„Snickers Go!”.

 

Bezirksfinale

Nachdem das Ingolstädter Team (dieses Mal unterstützt von Sonja Dinkelacker [8c]) nach 2 Stunden Fahrt in Mühldorf angekommen war, wurden auch gleich zwei Gruppen mit jeweils drei Mannschaften gebildet. Das Katherl–Team spielte zuerst gegen die Mädchenrealschülerinnen aus Traunstein, die sie ohne große Schwierigkeiten besiegen konnten. Im entscheidenden Spiel gegen Gilching, freuten sich die Mädchen auf die Herausforderung, da Gilching kein schwacher Gegner ist. Im ersten Satz schienen die Ingolstädterinnen noch nicht ganz wach zu sein und verloren diesen auch. Im zweiten kämpften sie mit noch mehr Motivation für den Sieg. Trotz deutlicher Führung brachen sie dann doch ein und verloren den Satz ganz knapp mit 24 zu 26. Im Spiel um den dritten Platz zeigten die Mädchen gegen Grafing, dass sich das lange Trainieren schließlich doch gelohnt hat. Am Ende reichte es leider nur für Bronze.

 

Wir möchten uns nochmal bei Frau Hörnig und unseren Trainern für deren Hilfe und Mühe bedanken.

Stadtmeisterschaft WK III 2017

Die Mädchen der Katherl-Volleyballmannschaft der Wettkampfklasse III belegen den 1. Platz beim Stadtfinale. Wir gratulieren ganz herzlich.